Marokkanische Meatballs

Marokkanische Meatballs

Traditionell werden die köstlichen orientalischen Fleischbällchen (Kefta Mkaouara) in einer aus Lehm gebrannten Tajine gekocht, man kann aber auch einen Topf aus Gusseisen nehmen.

Zutaten für 4 Personen:

500 g Hackfleisch vom Lamm (oder Rind und Lamm gemischt)
2 helle Zwiebeln, sehr fein gehackt
3 TL Paprikapulver
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
1 TL Kurkuma, gemahlen
1 Brötchen vom Vortag
100 ml Milch
1 Ei
1 Bund Petersilie, Blätter gehackt
1 Bund Koriander, gehackt
1 Kilo reife Tomaten (oder geschälte Tomaten aus der Dose)
1 TL Tomatenmark
1 kleine grüne Paprika, fein gehackt
1 TL getrocknete Chilliflocken (oder weniger, wenn Sie es nicht scharf mögen)
4 Knoblauchzehen, zerdrückt
5 EL Olivenöl
4 Eier
Salz und frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung:

Für die Sauce Tomaten für einige Minuten in kochend-heißes (nicht kochendes) Wasser legen. Dann häuten, entkernen und hacken. Die Hälfte der Zwiebeln in Öl andünsten, grüne Paprika und Knoblauch hinzugeben, einige Minuten braten. Chilliflocken hinzugeben. Die Hälfte von Paprikapulver, Kreuzkümmel und Kurkuma hinzugeben und einige Minuten rösten, bis die Aromen der Gewürze hochsteigen. Tomatenmark hinzugeben, nach einigen Minuten gehackte Tomaten, je 3 EL Petersilie und Koriander, 2 TL Salz und 0,5 TL Pfeffer hinzugeben. Gegebenenfalls mit einer halben Tasse Wasser auffüllen und mindestens 20 Minuten leicht köcheln lassen.

Für die Hackbällchen das Brötchen zehn Minuten in Milch aufweichen. Auspressen und Brötchen fein hacken. Hackfleisch mit Zwiebeln, einem Ei, den restlichen Gewürzen, Brötchen, Kräutern und 1 TL Salz mit der Hand mindestens fünf Minuten kneten.

Mit der Hand etwa 60 Gramm schwere Bälle formen und in heißem Öl von allen Seiten stark anbraten.

Die Hackfleischbällchen in die Tomatensauce legen, etwa 30 Minuten köcheln lassen.

Die Eier in die Sauce geben, das Eigelb dabei nicht beschädigen. Mit Deckel etwa acht Minuten köcheln lassen. Mit Petersilie und Koriander bestreut servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 − = 12